Wichtige Sicherheitshinweise

Wichtige Sicherheitshinweise

Die Inspire Therapie ist für Erwachsene mit mittelschwerer bis schwerer obstruktiver Schlafapnoe bestimmt, die einen Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) zwischen 15 und 65 haben. Sie soll erst angewendet werden, nachdem Sie eine CPAP-Atemmaske ausprobiert haben und diese Behandlung bei Ihnen nicht gewirkt hat oder Ihnen Probleme bereitet hat.

Ihr Arzt muss Sie untersuchen, um festzustellen, ob die Inspire Therapie das Richtige für Sie ist. Die Inspire Therapie ist beispielsweise nicht geeignet für Patienten mit vollständigem konzentrischem Kollaps auf Höhe des weichen Gaumens oder für Patienten, bei denen zentrale und gemischte Apnoen 25 % oder mehr ihres Apnoe-Hypopnoe-Index ausmachen. Patienten, bei denen MRT-Untersuchungen (Kernspin-Tomographien) durchgeführt werden müssen, sollten über die Inspire Therapie mit ihrem Arzt sprechen. Darüber hinaus ist die Inspire Therapie bisher nicht in klinischen Studien bei Patienten mit einem Body-Mass-Index von mehr als 32 untersucht worden.

Wie jedes chirurgisch implantierte Medizinprodukt ist auch das Inspire System mit Risiken verbunden. Zunächst bestehen Risiken im Zusammenhang mit dem chirurgischen Eingriff selbst, z. B. Schmerzen, Schwellungen, vorübergehende Muskelschwäche der Zunge sowie Infektionen. Ereignisse dieser Art sind grundsätzlich bei jeder Operation zu erwarten, und in fast allen Fällen klingen sie von selbst oder mit Hilfe von Medikamenten innerhalb einiger Wochen oder Monate wieder ab. Sobald mit der Therapie begonnen wurde, empfinden einige Patienten die Stimulation oder das Vorhandensein des Gerätes als unangenehm, verspüren Kratzen an der Zunge oder Mundtrockenheit. Die meisten dieser Ereignisse klingen entweder von selbst oder mit Hilfe von Medikamenten oder durch Anpassung der Therapieeinstellungen wieder ab. Patienten, bei denen ein Inspire System implantiert ist, dürfen nicht mit Diathermie behandelt werden. Die Inspire Therapie wirkt eventuell nicht bei allen Patienten. Möglicherweise muss Ihr Arzt noch weitere Maßnahmen einleiten, um Ihre Schlafapnoe erfolgreich zu behandeln. Mit der Entfernung des Systems sind weitere Risiken verbunden.

Diese Therapie ist nicht für alle Patienten geeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu entscheiden, ob die Inspire Therapie das Richtige für Sie ist. Für weitere Auskünfte rufen Sie uns gern an (USA: 1-844-OSA-HELP bzw. 1-844-672-4357) oder klicken Sie hier, um die Inspire Produkthandbücher abzurufen.


X

Ihr direkter Kontakt

Kontakt Frau Dr. Anja Löflath

Frau Dr. Anja Löflath (Teamleitung Medical Support)

Kontaktieren Sie mich unverbindlich und gebührenfrei
per Telefon oder per E-Mail
0800 77442210 (Mo-Do: 9-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr)
inspiresleep@dp-medservices.de

Haben Sie noch Fragen zur Inspire Therapie?

Folgen Sie Inspire Sleep auf unseren Kanälen.