Schlafapnoe

Schlafapnoe

Bei einer Schlafapnoe handelt es sich um eine nächtliche Atmungsstörung. Es gibt zwei verschiedene Formen dieser Erkrankung. Die Ursachen der Schlafapnoe sind vielfältig. Bleibt die Schlafapnoe über einen längeren Zeitraum unbehandelt, können schwerwiegende Folgeerkrankungen entstehen.

Bei der obstruktiven Schlafapnoe kommt es im Schlaf zu einem Verschluss der oberen Atemwege. Atemaussetzer sind die Folge.

Schlafapnoe - was ist das?

Schlafapnoe ist eine weit verbreitete Volkskrankheit, die unbehandelt schwere körperliche Schäden verursachen kann. Hier finden Sie Wissenswertes zu den verschiedenen Formen und Ursachen einer Schlafapnoe.

Viele Betroffene leiden unter den typischen Begleiterscheinungen der Schlafapnoe wie Müdigkeit, Leistungsminderung und Kopfschmerzen.

Obstruktive Schlafapnoe – Symptome

Die Symptome einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA) sind vielfältig. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, können schwere Folgeerkrankungen entstehen. Finden Sie heraus, wie Sie eine obstruktive Schlafapnoe erkennen.

Arzt erläutert einer Betroffenen mit obstruktiver Schlafapnoe den Befund aus dem Schlaflabor.

Obstruktive Schlafapnoe - Diagnose

Liegen typische Symptome einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA) vor, kann eine schlafmedizinische Untersuchung im Schlaflabor Gewissheit bringen. Eine frühzeitige Diagnose und eine effektive Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe sind entscheidend, um das Risiko für Folgeerkrankungen zu minimieren.

Eine Betroffene mit obstruktiver Schlafapnoe wird im Schlaflabor untersucht.

Schlaflabor

Eine schlafmedizinische Untersuchung in einem Schlaflabor kann dazu beitragen, die Ursache von Schlafstörungen zu ermitteln. Finden Sie hier ein Schlaflabor in Ihrer Nähe.

Die individuelle Behandlung der Schlafapnoe ist das A und O, damit Betroffene ihr Leben wieder genießen können.

Obstruktive Schlafapnoe – Therapie

Für die Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe gibt es verschiedene Therapieoptionen – von der Unterkieferprotrusionsschiene über die CPAP-Maske bis zum Zungenschrittmacher. Für jeden Betroffenen kann eine andere Behandlung sinnvoll sein.

Die Therapie der Schlafapnoe mit CPAP-Maske kann Nebenwirkungen mit sich bringen, die die weitere Anwendung unmöglich machen.

Schlafapnoe-Maske Nebenwirkungen

Die CPAP-Therapie wird als Standardbehandlung der obstruktiven Schlafapnoe empfohlen. Doch nicht jeder Betroffene kann die CPAP-Maske effektiv nutzen. Nebenwirkungen wie Bindehautentzündungen, Druckstellen oder Platzangst können eine CPAP-Beatmung unmöglich machen.

X

Ihr direkter Kontakt

Frau Dr. Anja Löflath (Teamleitung Medical Support)

Kontaktieren Sie mich unverbindlich und gebührenfrei
per Telefon oder per E-Mail
0800 77442210 (Mo-Do: 9-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr)
[email protected]