Sicherstellung Patientenversorgung während der SAR...

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Patienten, Kunden und Organisationen hat für uns höchste Priorität. Unsere Antwort zu COVID-19 lesen Sie hier

Sicherstellung Patientenversorgung während der SARS-CoV-2 Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die SARS-CoV-2 Pandemie stellt das Gesundheitswesen und alle Beteiligten vor ungeahnte Herausforderungen. Neben der Behandlung der an COVID-19 erkrankten Betroffenen, sind viele Kliniken und Praxen mit dem stetig wachsenden Problem der eingeschränkten Versorgung von akut und chronisch Erkrankten konfrontiert. So zeigte sich, beispielsweise in den USA und Österreich, eine Verringerung der Aufnahme von Patienten mit akutem Myokardinfarkt um 38-53% seit Beginn der Pandemie.[1],[2] Die Tatsache, dass bereits Patienten mit derart akuten Erkrankungen einen Klinikaufenthalt meiden, lässt erahnen welche Auswirkung die Situation auf Betroffene mit weniger symptomatischen und dennoch behandlungsbedürftigen Leiden hat.

Wir haben in den vergangenen vier Wochen einen erheblichen Anstieg der Besucher auf unserer Website verzeichnen können, was den unverändert bestehenden medizinischen Bedarf an respiratorischer Schlafmedizin zeigt. Auf der anderen Seite bekommen wir sowohl von Patienten als auch von Zuweisern die Rückmeldung, dass die Versorgung in den Kliniken aufgrund der Restriktionen schwierig bzw. nicht möglich war. Termine sowohl für Diagnostik als auch Versorgung nicht oder nur mit erheblichen Wartezeiten geplant werden können. Durch die schrittweise Lockerung dieser Restriktionen, die ebenfalls Kliniken betreffen werden, möchten wir unseren Beitrag leisten, dies mit entsprechender Sorgfalt und rücksichtsvollem Agieren vor Ort zu gewährleisten.

Für uns als Hersteller steht dabei die Sicherheit der Patienten, des Klinikpersonals und unserer Mitarbeiter im Vordergrund. Wir haben die vergangenen Wochen intensiv genutzt, um unsere Mitarbeiter, die Sie in den Kliniken bei der Versorgung im OP, der Ambulanz und dem Schlaflabor unterstützen, auf die neue Situation und die notwendigen Hygienemaßnahmen vorzubereiten. Wir stellen persönliche Schutzausrüstung für alle unsere Mitarbeiter bereit, die im direkten Patientenkontakt stehen, damit die Kette der Schutzmaßnahmen in der Klinik und den Praxen gewährleistet ist und zu keiner Zeit unterbrochen wird. Hiermit stellen wir sicher, dass die Kliniken und Praxen, die weiterhin Patienten mit der Inspire Therapie versorgen, dies in der Gewissheit tun, dass Patienten, Klinikpersonal und Dritte ausreichend geschützt sind.

Für Fragen zu diesem Thema stehen wir jederzeit über die gewohnten Kanäle zur Verfügung.

 

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund,

Ihr
 

Andreas Henke
Senior Vice President Europe

 


[1] Metzler B et al. 2020, Eur Heart J (DOI : 10.1093/eurheartj/ehaa314)

[2] Garcia S et al. 2020, J Am Coll Card (DOI: 10.1016/j.jacc.2020.04.011)


X

Ihr direkter Kontakt

Kontakt Frau Dr. Anja Löflath

Frau Dr. Anja Löflath (Teamleitung Medical Support)

Kontaktieren Sie mich unverbindlich und gebührenfrei
per Telefon oder per E-Mail
0800 77442210 (Mo-Fr: 9-17 Uhr)
inspiresleep@dp-medservices.de

Haben Sie noch Fragen zur Inspire Therapie?

Folgen Sie Inspire Sleep auf unseren Kanälen.