Schlafapnoe Symptome

Schlafapnoe Symptome

Die Symptome einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA) sind vielfältig. Da die nächtlichen Atemaussetzer den Betroffenen häufig nicht bewusst sind, wird die Krankheit oft erst spät erkannt. Eine frühzeitige Diagnose und eine effektive Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe sind jedoch entscheidend, um das Risiko für Folgeerkrankungen zu minimieren.

Tagesmüdigkeit, Schnarchen und Kopfschmerzen

Eine eindeutige Diagnose gestaltet sich oft schwierig. Dennoch gibt es Anzeichen, die auf eine obstruktive Schlafapnoe hindeuten:

  • Aufgrund mehrfacher nächtlicher Atemaussetzer und den damit verbundenen Aufwachreaktionen leiden Betroffene häufig unter mangelhafter Schlafqualität.
  • Der unruhige Schlaf führt zu einer ausgeprägten Tagesmüdigkeit. Die Betroffenen berichten von Konzentrationsproblemen sowie verminderter Lebensqualität und Leistungsfähigkeit im Alltag. Auch Sekundenschlaf beim Autofahren ist ein häufiges Problem.
  • Der verminderte Sauerstoffgehalt im Blut kann morgendliche Kopfschmerzen auslösen. Hinzu kommt ein deutlich erhöhter Blutdruck beim Aufwachen am Morgen.
  • Die Partner der Betroffenen berichten von starkem Schnarchen und Atemaussetzern im Schlaf.

Ein Gespräch mit dem Partner ist daher in vielen Fällen hilfreich, um die Symptome einer obstruktiven Schlafapnoe bewusst zu erkennen.

Schwerwiegende Folgen einer unbehandelten Schlafapnoe

Ohne eine angemessene Behandlung erhöht sich das Risiko für Betroffene deutlich, verschiedene Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Herzerkrankungen oder Diabetes Typ II zu entwickeln. Auch ein Schlaganfall kann die Folge sein. Zudem leiden Betroffene durch die zahlreichen nächtlichen Aufwachreaktionen unter Tagesmüdigkeit und sind in ihrem Alltag teilweise stark eingeschränkt. Einige Patienten berichten darüber hinaus über eine depressive Stimmungslage sowie über Libido- und Potenzstörungen.

Die häufig auftretende Tagesmüdigkeit hat eine weitere gefährliche Folge, die nicht nur den Erkrankten betrifft – Sekundenschlaf (Mikroschlaf). Dabei schläft der Betroffene ein und wacht wenige Sekunden später wieder auf. Sekundenschlaf kann schwere Verkehrs- und Arbeitsunfälle verursachen. Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe, die unter Tagesmüdigkeit leiden, haben eine 3- bis 7-fach erhöhte Unfallwahrscheinlichkeit im Straßenverkehr.1

1 Mayer G, Arzt M, Braumann B et al. S3-Leitlinie Nicht erholsamer Schlaf/Schlafstörungen, Kapitel „Schlafbezogene Atmungsstörungen bei Erwachsenen“. Somnologie 2017; 20 (Suppl s2): 97-180.

Bei der obstruktiven Schlafapnoe kommt es im Schlaf zu einem Verschluss der oberen Atemwege. Atemaussetzer sind die Folge.

Was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Schlafapnoe ist eine weit verbreitete Volkskrankheit, die unbehandelt schwere körperliche Schäden verursachen kann. Hier finden Sie Wissenswertes zu den verschiedenen Formen und Ursachen einer Schlafapnoe.

Arzt erläutert einer Betroffenen mit obstruktiver Schlafapnoe den Befund aus dem Schlaflabor.

Obstruktive Schlafapnoe - Diagnose

Liegen typische Symptome einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA) vor, kann eine schlafmedizinische Untersuchung im Schlaflabor Gewissheit bringen. Eine frühzeitige Diagnose und eine effektive Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe sind entscheidend, um das Risiko für Folgeerkrankungen zu minimieren.

Die individuelle Behandlung der Schlafapnoe ist das A und O, damit Betroffene ihr Leben wieder genießen können.

Obstruktive Schlafapnoe – Therapie

Für die Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe gibt es verschiedene Therapieoptionen – von der Unterkieferprotrusionsschiene über die CPAP-Maske bis zum Zungenschrittmacher. Für jeden Betroffenen kann eine andere Behandlung sinnvoll sein.

X

Ihr direkter Kontakt

Frau Dr. Anja Löflath (Teamleitung Medical Support)

Kontaktieren Sie mich unverbindlich und gebührenfrei
per Telefon oder per E-Mail
0800 77442210 (Mo-Do: 9-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr)
[email protected]