Obstruktive Schlafapnoe: Symptome, Ursachen, Risiken

Obstruktive Schlafapnoe: Symptome, Ursachen, Risiken

04.02.2020

Die Zahl der Betroffenen von obstruktiver Schlafapnoe (OSA) steigt:

Aktuellen Schätzungen zufolge leiden bis zu 33 % der Deutschen an nächtlichen Atemaussetzern, das sind rund 14,4 Mio. Männer und Frauen. Bei einer OSA verengen sich nachts die Atemwege. Die Ursachen der Erkrankung sind vielfältig, weiß Dr. Winfried Hohenhorst, Chefarzt der HNO-Klinik des Alfried-Krupp-Krankenhauses (AKK): Übergewicht oder Fettgewebseinlagerungen im Hals, ein kurzer Unterkiefer, zu große Mandeln oder eine behinderte Nasenatmung. „Das Risiko an einer obstruktiven Schlafapnoe zu erkranken, steigt mit jedem Lebensjahr, sowie mit jedem Kilo“, erklärt er.

Die Folgen: Die Betroffenen sind tagsüber immer müde und erschöpft. Das mindert nicht nur die Lebensqualität immens, sondern steigert auch das Risiko von Auto- und Arbeitsunfällen. Doch damit nicht genug: Unbehandelt kann eine OSA weitere Erkrankungen begünstigen, wie Herzinfarkte, Herzrhythmusstörungen, Schlaganfälle oder erhöhten Blutdruck.



X Schließen

Ihr Ergebnis

Die Inspire Therapie kann für Sie geeignet sein.

Sprechen Sie mit einem speziell geschulten Arzt! Er entscheidet gemeinsam mit Ihnen nach einem Gesundheitscheck und weiteren Untersuchungen Ihrer Atemwege, ob die Inspire Therapie die beste Behandlungsmöglichkeit für Sie ist.

Ihr Ergebnis

Vielleicht in Zukunft, aber derzeit kommt die Inspire Therapie für Sie noch nicht infrage.

Die Inspire Therapie ist für Betroffene mit einem BMI unter 35 geeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt und erkundigen Sie sich, welche Schritte Sie unternehmen können, um zukünftig vielleicht von der Inspire Therapie zu profitieren.

Ihr Ergebnis

Derzeit kommt die Inspire Therapie für Sie noch nicht infrage.

Die Inspire Therapie ist für Betroffene mit einem BMI unter 35 geeignet. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt und erkundigen Sie sich, welche Schritte Sie unternehmen können, um zukünftig vielleicht von der Inspire Therapie zu profitieren.

Ihr Ergebnis

Die Inspire Therapie kommt für Sie erst nach einer CPAP-Behandlung oder bei Problemen mit der CPAP-Maske infrage.

Die Behandlung mit dem Inspire Zungenschrittmacher eignet sich für Betroffene,

  • bei denen eine obstruktive Schlafapnoe festgestellt wurde
  • bei denen eine CPAP-Therapie nicht ausreichend wirkt oder denen die Maske Probleme bereitet
  • mit einem BMI-Wert unter 35

Ihr Ergebnis

Die Inspire Therapie kommt derzeit für Sie nicht infrage.

Die Behandlung mit dem Inspire Zungenschrittmacher eignet sich für Betroffene,

  • bei denen eine obstruktive Schlafapnoe festgestellt wurde
  • bei denen eine CPAP-Therapie nicht ausreichend wirkt oder denen die Maske Probleme bereitet
  • mit einem BMI-Wert unter 35

Kommen Sie für die Inspire Therapie infrage?

Bitte Auswahl treffen!
Ich habe Probleme mit der CPAP-Maske.
Bitte Auswahl treffen!
Bitte geben Sie Ihr Alter an!

Die Inspire Therapie ist für Patienten geeignet,

  • die unter mittlerer bis schwerer obstruktiver Schlafapnoe leiden.
  • bei denen eine CPAP-Therapie nicht ausreichend wirkt oder denen die Maske Probleme bereitet.
  • die nicht stark übergewichtig sind.
Füllen Sie den Eignungstest aus, um herauszufinden, ob Sie ein geeigneter Kandidat für die Inspire Therapie sind.

Was Sie auch interessieren könnte

Auf Patientenveranstaltungen von Inspire können sich Betroffene von obstruktiver Schlafapnoe zur Erkrankung und zum Zungenschrittmacher von Inspire informieren und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Patientenveranstaltungen

Schlafapnoe Betroffene aktiviert vor dem Schlafengehen den Zungenschrittmacher von Inspire mit einer Fernbedienung.

So funktioniert die Inspire Therapie

Frau sucht nach Informationen

Informationen Schlafapnoe

X

Ihr direkter Kontakt

Kontakt Frau Dr. Anja Löflath

Frau Dr. Anja Löflath (Teamleitung Medical Support)

Kontaktieren Sie mich unverbindlich und gebührenfrei
per Telefon oder per E-Mail
0800 77442210 (Mo-Do: 9-17 Uhr, Fr: 9-12 Uhr)
inspiresleep@dp-medservices.de

Haben Sie noch Fragen zur Inspire Therapie?

Folgen Sie Inspire Sleep auf unseren Kanälen.