Inspire Therapie in der Praxis

Schätzungsweise 2-4% der Bevölkerung in Europa leidet an Obstruktiver Schlafapnoe (OSA). Die OSA ist damit eine der Schlafstörungen mit der höchsten Prävalenz. Unbehandelt kann OSA das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Unfälle im Straßenverkehr erhöhen und die Lebensqualität einschränken. Als Standardtherapie kann die nächtliche CPAP-Beatmung OSA sicher und effektiv therapieren. Studien gehen jedoch davon aus dass zwischen 50 und 70% der OSA-Patienten diese nicht über einen längeren Zeitraum konsequent anwenden. Andere Patienten kommen aufgrund anatomischer Prädispositionen oder Begleiterkrankungen für eine CPAP-Beatmung nicht infrage. Diese Patienten benötigen eine sichere, wirksame und gut verträgliche Alternativtherapie zur Behandlung ihrer OSA um sie vor den, mit ihr verbundenen Risiken zu schützen. Die Inspire Therapie ist ein sicheres, evidenzbasiertes und klinisch erprobtes Verfahren, das vielen dieser Patienten helfen kann. Etablierte Kriterien zur Patientenselektion sowie abgestimmte Behandlungspfade tragen hierzu entscheidend bei.

Wir arbeiten weltweit mit führenden medizinischen Einrichtungen zusammen, die herausragende multidisziplinäre Behandlungsteams aufgestellt haben. Diese verfolgen mit Nachdruck den konsequenten Einsatz der Therapie, um optimale Behandlungsergebnisse für ihre Patienten zu erzielen.

Oben